Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
ZODIAK, 2007
© MR Film / Foto: Petro Domenigg
Der Dachverband der Filmschaffenden schließt sich mit seinen 11 Mitgliedsverbänden der Filmschaffenden dem Appell der Produzentenverbände und des Fachverbandes der Film- und Musikindustrie an, umgehend Maßnahmen zu setzen, um den drastischen Rückgang von ORF-Produktionen zu beenden.
Noch bevor die Gebührenrefundierung 2014 ausläuft, sind die dramatischen Auswirkungen der Einsparungen im ORF für die gesamte Filmlandschaft deutlich spürbar: Geplante Produktionen wurden bereits abgesagt, die Arbeitslosigkeit im Filmbereich steigt und wird in absehbarer Zeit eine kritische Marke erreichen. Der Auftragsrückgang führt mittlerweile zu einer Auflösung der Infrastruktur der Filmbranche und zu einem Anstieg der benötigten Fördermittel in den Filmförderinstitutionen. Und das bei gleichzeitig überwältigendem Erfolg österreichischer Filme im In- und Ausland.

Die Forderungen

• Der Dachverband fordert die verantwortlichen PolitikerInnen auf, umgehend zu handeln und gemeinsam mit der Filmbranche Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen.
• Der Dachverband fordert Sitz und Stimme im Stiftungsrat, um gemeinsam als kompetenter Partner nachhaltige Maßnahmen zur Sicherung des Filmstandortes Österreich zu entwickeln.
• Der Dachverband fordert einen verpflichtenden gesetzlichen Rahmen für den ORF, um die Vielfalt österreichischen Film- Fernseh- und Dokumentarfilmschaffens sicherzustellen.
• Der Dachverband fordert angemessene Bezahlung für alle Filmschaffenden und MitarbeiterInnen des ORF.

Rückfragehinweis:
Dachverband der Filmschaffenden
Tel. 01-5269741
office@filmschaffende.at
Dachverband

Downloads  |  Impressum
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden | A-1070 Wien, Spittelberggasse 3 | Tel/Fax: 01/526 97 41 | e-mail: office@filmschaffende.at