Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
REVANCHE, 2007
© Spielmannfilm / Foto: Nick Albert
scriptLAB fiction, in dem seit 2006 insgesamt 79 Treatments für Kino-Langspielfilme erarbeitet wurden, aus denen mittlerweile 16 Drehbücher (davon eine großer Teil am Weg zur Herstellung) und drei verfilmte Stoffe entstanden sind, macht das Potential dieses Programms offensichtlich, besonders unter Berücksichtigung der langen Vorlaufzeiten einer Filmproduktion. Die bisher geförderten Projekte finden sich in der Stoffbörse auf unserer Webseite.
Mit scriptLAB wurde ein Modell entworfen, das professionelle Kräfte bündelt, Innovation unterstützt, kostengünstig funktioniert und als permanentes Angebot gleichzeitig DrehbuchautorInnen, FilmemacherInnen und ProduzentInnen zugute kommt.

scriptLAB docu schließt nun die Lücke zum Dokumentarfilm und unterstützt FilmemacherInnen bei der Erarbeitung von Konzepten abendfüllender Dokumentarfilme - ein wichtiger Schritt im Angesicht der sich zusehends auflösenden Grenzen zwischen Fiktionalem und Dokumentarischem und der daraus resultierenden Zunahme der Bedeutung von dramaturgischer Begleitung.

Ziel von scriptLAB docu ist es, DokumentarfilmregisseurInnen in der Frühphase der Stoff- und Konzeptentwicklung zu unterstützen. Das Programm beinhaltet sowohl dramaturgische Begleitung, als auch finanzielle Förderung. Ziel ist es, vorerst unabhängig von Förderinstitutionen, ProduzentInnen und kommerziellen Erwartungen qualitativ hochwertige Konzepte zu entwickeln, um so den heimischen Markt zu beleben.
scriptLAB setzt also dort ein, wo man üblicherweise auf sich alleine gestellt und auf eigenes Risiko zu arbeiten gezwungen ist.

Das Angebot richtet sich in erster Linie an erfahrene DokumentarfilmermacherInnen, Nachwuchsfilmschaffende können jedoch ebenfalls in das Programm aufgenommen werden.

Die Jury für scriptLAB docu besteht aus der Cutterin und Dramaturgin Emily Artmann, der Filmemacherin und Festivalleiterin Gabriele Mathes und dem Regisseur und Dramaturgen Constantin Wulff.
Die dramaturgische Betreuung wird für jedes Projekt individuell ausgesucht. Als Dokumentarfilm-DramaturgInnen konnten wir u.a. Tizza Covi, Andrea Ernst, Georg Misch, Arash T. Riahi, Anja Salomonowitz, Elisabeth Scharang, Michael Seeber und Wolfgang Widerhofer gewinnen.

scriptLAB docu entstand in Kooperation mit dok.at und wird vom Österreichischen Filminstitut und Film and Music Austria gefördert.

Einreichtermin scriptLAB docu: 22.10.2013
Einreichtermine scriptLAB fiction: 10.9.2013 und 26. 11. 2013

Nähere Informationen:
Drehbuchforum

drehbuchFORUM Wien
Stiftgasse 6, A-1070 Wien
fon +43(1)526 85 03
fax +43(1)526 85 03-550
Bürozeiten: Mo-Do von 9h-16h

Downloads  |  Impressum
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden | A-1070 Wien, Spittelberggasse 3 | Tel/Fax: 01/526 97 41 | e-mail: office@filmschaffende.at