Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
REVANCHE, 2007
© Spielmannfilm / Foto: Nick Albert
Fragebogen unter: http://lrsocialresearch.limequery.com/index.php/669388/lang-de

Die Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden (VdFS) hat das Institut L&R Sozialfor-schung mit der Durchführung einer Studie zur Arbeits- und Lebenssituation der Film-schaffenden in Österreich beauftragt. Diese wird in Kooperation mit dem Dachverband der österreichischen Filmschaffenden und dessen Mitgliedsverbänden durchgeführt.

Anknüpfend an die allgemeine Studie des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kul-tur über die soziale Lage der Kunstschaffenden aus dem Jahr 2008 richtet die vorliegende Studie ihren Fokus speziell auf das österreichische Filmschaffen.

Die VdFS vergibt seit Beginn ihres Bestehens soziale Zuwendungen aus dem Fonds für so-ziale und kulturelle Einrichtungen (SKE) und ist daran interessiert, einen detaillierteren Einblick in die Arbeits- und Lebensbedingungen der österreichischen Filmschaffenden zu bekommen. Dies nicht nur, um aus den Ergebnissen der Studie Rückschlüsse für die Weiterentwicklung ihrer Förderrichtlinien zu gewinnen, sondern auch um konkrete Vorschläge für Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Filmschaffende in Österreich, insbesondere im Arbeits- und Sozialrecht, ableiten zu können.

Der Dachverband der Filmschaffenden hat bereits die Ergebnisse der Studie 2008 nach-haltig für das politische Lobbying verwenden können. Die Ergebnisse, die die zunehmende Prekarisierung deutlich belegten, machten so viel Eindruck, dass Verbesserungen beispiels-weise im Künstler-Sozialversicherungsfondsgesetz und in der Arbeitslosenbetreuung erzielt werden konnten. Von der aktuellen Untersuchung erhoffen wir nun weit tiefergehende Auf-schlüsse, die uns dann ermächtigen, gegenüber der Politik mit fundiertem Zahlenmaterial aufzutreten.

Wir bitten Sie daher, diesen Fragebogen so genau wie möglich auszufüllen und bedanken uns schon jetzt sehr herzlich dafür, dass Sie sich die Zeit dazu nehmen!


Der Fragebogen ist als online-Instrument erstellt worden. Mit einem einfachen Internetzugang und diesem Link:
http://lrsocialresearch.limequery.com/index.php/669388/lang-deAuf Wunsch kann Ihnen auch eine ausgedruckte Version zugesendet oder ein telefonisches Interview durchführt werden. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Mag. Omar Yagoub.

Die Studie wird von zahlreichen Interessensvertretungen und Vernetzungsstrukturen des Filmbereichs unterstützt. Es ist daher wahrscheinlich, dass Sie von mehreren Seiten die Ein-ladung zur Teilnahme an der Studie erhalten. Wir ersuchen Sie, den Fragebogen selbst nur einmal auszufüllen, laden Sie aber ein, den Link an Ihre Kollegen/innen und Bekannten im Filmbereich weiterzuleiten.

Wir bitten Sie um Beantwortung des Fragebogens bis 21. November 2015!

Der Schutz personenbezogener Daten ist Grundsatz dieser Erhebung. Alle Ihre Angaben werden ausschließlich bei L&R Sozialforschung bearbeitet, anonym behandelt und zu statis-tischen Auswertungen verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe der Datensätze an andere Personen/Institutionen.

Für Rückfragen steht Ihnen das Projektteam von L&R Sozialforschung gerne zur Verfügung.
Bitte wenden Sie sich an:
Mag. Omar Yagoub
L&R Sozialforschung / L&R Social Research
Liniengasse 2A, 1060 Wien
Tel: 43-1-5954040-10
E-Mail: yagoub@lrsocialreasearch.at
Web: www.lrsocialresearch.at

Ferner steht für Fragen jederzeit zur Verfügung:
Dachverband der Filmschaffenden
Dr. Maria Anna Kollmann
E-Mail: office@filmschaffende.at
Tel: 01-5269741

Downloads  |  Impressum
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden | A-1070 Wien, Spittelberggasse 3 | Tel/Fax: 01/526 97 41 | e-mail: office@filmschaffende.at