Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
LA BOHEME, 2008
© MR Film / Foto: Petro Domenigg
Anlässlich der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 macht sich der Kulturrat Österreich auf die Suche nach der Kunst- und Kulturkompetenz in den Parteien. Wer hat überhaupt eine Ahnung, was Kunst- und Kulturschaffende brauchen? Gibt es durchdachte Konzepte? Welche kulturpolitischen Visionen und Umsetzungspläne stehen zur Wahl?
Wir haben für die aktuell brennendsten Themen je einen Multiple-Choice-Test erstellt. Die Beantwortung soll deutlich machen, in welche Richtung die Politik gegebenenfalls gehen wird. Am 20. September
2017 laden wir die Kultursprecher_innen ein, mit uns öffentlich zu diskutieren.



Finden Sie die Kunst- und Kulturkompetenz in Ihrer Partei!
Multiple-Choice-Test #2: Urheber_innenrechte

Das Urheber_innenrecht schützt das geistige Eigentum an Schöpfungen auf den Gebieten der Literatur, der Musik, des Films und der bildenden Kunst. Urheber_innen haben in Österreich eine Reihe wichtiger Forderungen, um die ungleiche Verhandlungsposition zwischen Verwerter_innen und Urheber_innen auszugleichen.

Welche sind das? Zutreffendes bitte ankreuzen. Mehrfachantworten möglich.


□ Zwingende Beteiligung im Falle der Verfügung über künftige Rechte und Nutzungsarten

□ Gesetzliche Verteilungsregeln für Vergütungsansprüche

□ Einführung eines Copyright-Modells nach anglo-amerikanischem Vorbild

□ Angemessene Vergütung von Online-Nutzungen

□ Abschaffung der cessio legis für Filmschauspieler_innen

□ Regelung der Verfügung über Vergütungsansprüche und Urheberpersönlichkeitsrechte

□ Ausbau der gesetzlichen Auslegungsregeln

□ Gesetzliche Verankerung des „Zweckübertragungsgrundsatzes“

□ Verfahren zur Bestimmung der Angemessenheit von Vergütungen

□ Vertragsanpassungsverfahren durch befugte Vertretungsorganisationen

□ Pauschale Abgeltung durch Buy-out-Verträge

□ Einführung einer Ausstellungsvergütung

□ Freie Vertragsgestaltung statt Urheber_innenvertragsrecht

□ Förderung zeitgenössischer Kunst durch Einnahmen aus der Nutzung freier Werke



Kommenden Mittwoch folgt #3 zum Thema soziale Absicherung und
Erwerbslosigkeit

Kultur sucht Politik
Öffentliche Diskussion der Antworten
mit Kulturpolitiker_innen der wahlwerbenden Parteien
Mittwoch, 20. September 2017, 19 Uhr
Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Rückfragen:

Kulturrat Österreich
contact@kulturrat.at
Kulturrat Österreich
Twitter
Gumpendorfer Str. 63b
1060 Wien


Downloads  |  Impressum
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden | A-1070 Wien, Spittelberggasse 3 | Tel/Fax: 01/526 97 41 | e-mail: office@filmschaffende.at