Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
Der Dachverband  |  Aktivitäten  |  Mitglieder  |  Links  |  Service
KOMM, SÜSSER TOD, 2004
© Dor Film / Foto: Petro Domenigg

„Es war einmal ein Urheber?“
Der 6. EU XXL Jour fixe widmet sich der Stellung des Urhebers im digitalen Zeitalter und der Zukunft der Verwertungsgesellschaften in Europa.

Die am 1. Dezember in Brüssel unter der Moderation von Mercedes Echerer abgehaltene GEMA-Konferenz zum Schutze der UrheberInnen in der digitalen Gesellschaft bildet den Mittelpunkt des jüngsten EU XXL Jour fixes und wird rekapituliert.
Die Panellisten dieser Konferenz, Dr. Harald Heker, Dr. Ralf Weigand (beide GEMA), Christian Engström (MEP, Piratenpartei), Marielle Gallo und Dr. Angelika Niebler (beide MEPs, EVP), Peter Weber (ZDF, EBU) und Kerstin Jorna (EK, GD Binnenmarkt), bürgen für eine äußerst kontrovers geführte Diskussion, die wegweisend für die Vertretung der Interessen der UrheberInnen und die Ausrichtung der Europäischen Politik sein wird.

Das System der kollektiven Rechtewahrnehmung wird einer grundlegenden Reglementierung auf Europäischer Ebene unterzogen. Welche Folgen zieht das für den Wettbewerb der Verwertungsgesellschaften untereinander nach sich? Wie stark wird der Einfluss auf die kulturelle Vielfalt Europas sein? Wie warm müssen sich die „kleinen“ Verwertungsgesellschaften anziehen?

Urheberrechtliches Gesprächsthema Nummer Eins ist seit langem die Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums. Inwieweit muss man sich um die BürgerInnenrechte der UserInnen Sorgen machen?



Diese und andere Problemstellungen behandelt der 6. EU XXL JOUR FIXE.



Da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist, ersuchen wir um Anmeldung an paul.zajacz@eu-xxl.at bis zum 9. Dezember 2010. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Mit freundlichen Grüßen

Mercedes Echerer und Kurt Mayer

Katharina Albrecht-Stadler und Paul Zajacz

Downloads  |  Impressum
Dachverband der österreichischen Filmschaffenden | A-1070 Wien, Spittelberggasse 3 | Tel/Fax: 01/526 97 41 | e-mail: office@filmschaffende.at