Filmpolitik

Der Begriff Filmpolitik subsumiert die Interessen der Politik am Film. Dieses Interesse wird fast ausschließlich materiell, also durch Subventions- und Förderpolitik ausgedrückt. Die Frage nach Höhe und Vergabe der staatlichen Fördermittel ist genauso eine filmpolitische, wie die Förderung der Kinolandschaft. Subventionierte und ohne Auftrag hergestellte Projekte bilden allerdings nur einen sehr kleinen Anteil der gesamten Filmproduktion. Daneben geht es um essentielle Fragen des Erhalts bzw. Aufbaus von Infrastruktur; zahlreiche Studien belegen hier langjährige Versäumnisse. Auch gibt es nach wie vor kein Anreizmodell um ausländische Filmproduktionen anzulocken. Der Ausbau und die Sicherung des Filmstandortes Österreich ist dem Dachverband daher ein wichtiges Anliegen.

Politische Stellungnahmen
EU-Kommission
Stellungnahme lesen
Stellungnahme
Stellungnahme lesen
Weitere Artikel aus dem Bereich Filmpolitik